Das verlorene Paradies

Jeder Mensch möchte  gesehen, respektiert und anerkannt werden.

Jeder Mensch will geliebt werden.

Das wir andere Menschen so sehr “ brauchen“ wird uns oft schon ganz am Anfang unseres Lebens bewusst, wenn wir als Baby so hilflos in diese Welt hineingeboren werden. Die Welt ist kalt, laut und hektisch, und wir sind nackt, können weder laufen noch sprechen, und sehnen uns nur wieder zurück nach der wärmenden Geborgenheit, die wir in der uns sanft schaukelnden Hülle, des Bauches unserer Mama fanden.
Aus dieser, uns liebenden Vertrautheit herausgerissen zu werden, empfinden wir am Anfang unseres Lebens, wenn auch unbewusst als sehr tiefen und großen Schmerz.
Spürst du diesen Schmerz der Trennung und des Verlustes in deinem Herzen manchmal?

Es ist die Sehnsucht nach dem „verlorenem Paradies“ die wir alle gemeinsam in unseren Herzen tragen

Da du  weder zurück in den Bauch deiner Mutter kannst,  und erst recht nicht in die Einheit und Liebe deiner Seele,  die dich ausgeschickt hat in dieses Leben, suchst du diese Einheit fortan wie automatisch  im Außen.
Bei den Menschen die da sind,bei  Mutter und Vater, bei Geschwistern, und allen Menschen im nahen, ersten und  prägendem Umfeld der Kindheit.

Du willst diese Liebe und Einheit zurück haben, und bist bereit alles dafür zu tun. Du verkaufst dich, und damit deine mitgebrachte Individualität und Einzigartigkeit,  um so zu werden wie man es von dir erwartet.

Aber du kannst nicht anders, denn der Schmerz ist so  bedrohlich, das du  sogar unbewusst dein offenes und freies Kinderherz schon bald wieder verschließt,  um ihn nicht mehr so stark zu fühlen.
Niemand sagt dir um was es eigentlich geht hier auf der Erde. Dass du hier hergekommen bist um dich in deiner Eigenständigkeit und Individualität auszudrücken, zu leben und wahrzunehmen.
So gehst du Schritt für Schritt  mehr und mehr von dir weg, schaust nicht mehr auf dich SELBST,  und auf deine eigenen Wünsche und Sehnsüchte, sondern immer nur im Außen. Du fragst dich ständig:

  • Das was ich jetzt tue, wie kommt das an?
  • Verhalte ich mich richtig,mache ich es Recht?
  • Habe ich den Erwartungen entsprochen?
  • Bekomme ich genug  Anerkennung für mein TUN ?
  • Wie könnte ich mich verhalten, damit ich gemocht werde?
  • Habe ich die von mir erwartete Leistung erfüllt?

Du entwickelst das Gefühl,  immer irgendetwas tun zu müssen, um geliebt, gesehen, anerkannt und beachtet zu werden.

Aber wer liebt dich, einfach nur weil du bist?


Jetzt bist du längst erwachsen. Deine eigenen Wünsche uns Sehnsüchte hast du vergessen, hast stattdessen fremde übernommen, und glaubst eigentlich gar nicht mehr daran eigene zu haben. Wenn doch, empfindest du weder den Mut noch das Recht darauf sie zu leben. Dein Herz  hast du zur Sicherheit verschlossen, damit dich niemand mehr verletzten kann,  und du nach Außen hin stark und souverän wirkst.
Vielleicht hast du sogar Erfolg,wirst gelobt, sieht toll aus, hast viele Freunde….

Aber was ist mit dir ?  Spürst du dich noch?  Fühlst du dich lebendig?  Frei, friedlich  und unbeschwert. Kennst du deine Sehnsüchte? Lebst du deinen Träume? 

Bist du glücklich?

Oder spürst du nur noch den Druck, die Verantwortung, den Stress. Immer auf der Suche nach Anerkennung, nach netten Worten, nach Lob für deine Leistung.
Findest du nicht auch dass es eigentlich so anstrengend ist es immer jedem Recht machen zu wollen?.

Bitte, beginne doch erst mal es dir selbst recht zu machen.

Dann fühlst du dich nicht mehr ständig gehetzt und gejagt von den vielen Erwartungen und Verpflichtungen im Außen. Du spürst dich wieder, als das was du bist in deinem Kern.
Deine Wahrnehmung darf wieder von Außen nach Innen gehen- hin zu dir SELBST.
Entwickle BewusstSEIN, mache dir bewusst dass du jetzt Erwachsen bist, du darfst und kannst zu dir stehen, du kannst für alles was in deinem Leben passiert ab jetzt die Verantwortung übernehmen . Und du brauchst gar keine Angst haben dass du dann nicht mehr geliebt wirst.
Nein ich sage dir im GEGENTEIL, das ist der Anfang von einem ganz wunderbaren WEG.

Du bist und warst ja immer vollständig und intakt, aber jetzt hier auf der Erde und in deinem Leben geht es darum dich SELBST zum Ausdruck zu bringen. Das eigenen , besondere und Individuelle was dich ausmacht. Das was dich unterscheidet.

Aber getrennt warst du nie, es kam dir nur so vor,  und der Schmerz hat dazu geführt das du sich Selbst vergessen hast. Du hast dein Herz verschlossen zum Schutz,  und dich dadurch von deiner wichtigsten Inspirationsquelle, von deiner Liebe und deiner Vollständigkeit getrennt.

Aber jetzt ist es Zeit , dein Herz zu befreien, denn nur mit einem offenen Herzen kannst du dich und die Welt spüren.

Jedes NEIN das du sagst  zu etwas von dem du merkst es entspricht dir nicht mehr weil es dich nur anstrengt, stresst oder langweilt, ist in Wirklichkeit ein lautes und deutliches JA zu dir SELBST.
Mit jedem Wunsch den du dir erfüllst, mit jeder Sehnsucht die du erforscht und ausdrückst, wirst du dich mehr und mehr wieder spüren in deiner Ganzheit und Liebe.
Schritt für Schritt befreist du dich ,  dein Herz wird tief friedlich,  und du spürst wieder den Raum in dem deine Sehnsüchte und Wünsche sich entfalten dürfen.


Mit ihm wächst die Lust, die Freude , der Mut und das Vertrauen,  das du das kannst und darfst.
Von Ängsten, Zweifeln, schlechten Gewissen oder Menschen im Außen die dich daran hindern wollen lass dich nicht aufhalten,  sie sind nur das Sprachrohr deiner Vergangenheit, in der du den Schmerz über dein Getrenntsein so sehr empfunden hast.
Wer sonst als du SELBST könnte die Hauptrolle in deinem Leben spielen? 

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Wenn nicht du, wer sonst?

Dein Leben bekommt nur dann Sinn und Erfüllung,  wenn du deinen Platz gefunden hast, deine Aufgabe, deine Fähigkeiten, deine Talente, deine Gaben.
Diese Individualität zu leben , zu spüren , sie ausdrücken macht dich glücklich,  und diese Freude und Energie darf dann wie eine Sonne auf alle strahlen, die in deinem Umfeld sind.
Es gibt also nichts wichtigeres und sinnvolleres was du in deinem Leben unterstützen kannst als dich Selbst zu Sein.
Ganz egal was andere über dich denken. Steh zu dir , den in dieser Ehrlichkeit und Authentizität kannst du dich ,und alles was ist liebevoll lassen, betrachten und spüren.

Du lebst ein offenes und freies Herz, in dem du spürst, dass wir alle miteinander, verbunden sind, und dennoch jeder von uns in seiner Getrenntheit und Individualität Sinn macht und SEIN darf.

Und das ist Liebe.

Ich wünsche dir den Mut und die Kraft, zu dir und dieser Liebe zu stehen. Hab ein schönes und glückliches Leben, in dem du dich spürst, erlebst und ausdrückst.
von Herz zu Herz
Bettina